IR - Presseaussendungen

12.01.2006: Kooperation der Flughäfen Wien und Bratislava ermöglicht optimale Marktausschöpfung

Das „Consortium Airport TwoOne“ bestehend aus der Flughafen Wien Aktiengesellschaft, der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) und Penta Investment Limited ist nach der Empfehlung des slowakischen Verkehrsministers Pavol Prokopovic zuversichtlich, den Zuschlag bei der Teilprivati-
sierung in Höhe von 66% der Flughäfen Bratislava und Kosice zu bekommen. Ein endgültiger Beschluss der slowakischen Regierung ist dazu noch erforderlich.

 

Die Flughafen Wien AG sieht aufgrund der starken Wachstumsimpulse der Region Wien-Niederösterreich-Bratislava große Möglichkeiten für die wirtschaftliche Entwicklung der Flughäfen Wien und Bratislava. Das Passagier-
aufkommen in der genannten Region wird sich von heute rund 17 Millionen auf rund 30 Millionen Passagiere im Jahr 2015 entwickeln.

 

Das Konsortium, in dem die Flughafen Wien AG über 50% der Stimmanteile hält, bietet für die Beteiligung am Flughafen Bratislava 6 Milliarden slowakische Kronen (EUR 154 Mio.) und für den Flughafen Kosice 900 Millionen slowakische Kronen (EUR 24 Mio.). Weiters werden 7,9 Milliarden Kronen (EUR 203 Mio.) als Kapitalzufuhr für Ausbaumaßnahmen am Flughafen Bratislava und 380 Millionen Kronen (EUR 10 Mio.) für den Flughafen Kosice zugesagt.

 

Das Ausbauprogramm für den Flughafen Bratislava sieht einen Investitionsbedarf von rund 9,37 Milliarden Kronen (EUR 240 Mio.) in den ersten fünf Jahren vor und besteht aus insgesamt 22 Projekten. Zu den vorrangigsten Projekten zählen unter anderem der Ausbau des bestehenden Terminals, die Pistensanierung, ein neues General Aviation Center, die Erweiterung der Parkflächen sowie die Errichtung eines weiteren Terminals.  Für den Flughafen Kosice beträgt der Investitionsbetrag in den ersten fünf Jahren 415,6 Mio. Kronen (EUR 11 Mio.)

 

Rückfragehinweis:

 

Robert Dusek       Tel.:01 7007 23126

Michael Fazekas  Tel.: 01 7007 22361

 

Flughafen Wien AG

Postfach 1 - A-1300 Wien-Flughafen

 

e-mail: r.dusek@viennaairport.com E-Mail Icon;

          m.fazekas@viennaairport.com E-Mail Icon