IR - Presseaussendungen


25.10.2006 | IR-News

25.10.2006: Consortium TwoOne: 66 %-Anteil des Flughafens Košice an Consortium TwoOne übertragen, neuer Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen


Heute Mittwoch, 25. Oktober 2006, hat am Flughafen Košice die Übertragung von 66 % der Aktien des Flughafen Košice an das Consortium TwoOne in einem offiziellen Akt stattgefunden. Der Kaufpreis für den Flughafen Košice beträgt rund 23,7 Mio. Euro. Die Aufstockung des Eigenkapitals zur Finanzierung von Investitionen beläuft sich auf rund 9,7 Mio. Euro.

 

Bei der Hauptversammlung am 19. Oktober 2006 wurde der neue Vorstand des Flughafen Košice beschlossen. CEO ist Dr. Michael Fazekas. Weitere Vorstände sind Ing. Marta Horváthová und Marián Slivovic. Auch der Aufsichtsrat wurde neu gebildet. Ihm gehören Mag. Marc Sinzinger, Mag. Andreas Schadenhofer, Mag. Karin Zipperer, Ing. Marek Ondrejka, RNDr. Branislav Kvasnica und Ing. Alexander  Magašitz an. Vom Betriebstrat des Flughafen Košice wurden Ing. Július Romsak, Ivan Splítek und Lubomira Sándorová nominiert. Alle wurden für fünf Jahre bestellt.

 

Für eine nachhaltige Entwicklung des Flughafens Košice wird das Consortium TwoOne bis 2011 rund 10,7 Millionen Euro investieren. Dieses umfangreiche Investitionsprogramm sieht neben dem Ausbau der Vorfeldflächen und Taxiways vor allem die Stärkung des Non-Aviation-Geschäfts vor.

 

Herbert Kaufmann, Sprecher des Vorstandes der Flughafen Wien AG, zeigt sich zufrieden: „Wir glauben, dass das von uns vorgelegte Konzept einer Kooperation zwischen den Flughäfen Košice und Wien für alle Beteiligten Vorteile bringt. Beide Flughäfen werden sich ihren Stärken entsprechend einbringen. Der Flughafen Wien wird sich weiter auf seine Strategie als Transfer-Hub konzentrieren. Košice wird durch seine besondere strategische Bedeutung in der Catchment-Area Slowakei-Ungarn-Ukraine-Polen seine Stellung im Point-to-Point-Verkehr weiter ausbauen.“ Durch eine enge Kooperation der Standorte können Synergien bestmöglich ausgeschöpft werden. Vorstandssprecher Herbert Kaufmann weiter: „Wir werden den Flughafen Košice zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen entwickeln, das als bedeutender Wirtschaftsfaktor wichtige Impulse für das ökonomische Wachstum und die Beschäftigung in der Region setzt.“

 

„Als Folge dieser Investitionen sehen wir für den Flughafen Kosice auch ein signifikantes Wachstumspotenzial und einen Anstieg der Passagierzahlen. Die Privatisierung soll unseren Kunden einen besseren Service garantieren“, führt Jozef Oravkin, Partner der Private Equity Group Penta Investments, aus. Bereits jetzt verzeichnet der Flughafen Košice ein zweistelliges Passagierwachstum. 2005 lag das Gesamtaufkommen des Flughafens Košice bei rund 270.000 Passagieren. Im ersten Halbjahr 2006 stieg die Zahl im Vergleich zum ersten Halbjahr 2005 um mehr als 30 Prozent auf etwa 137.000 Passagiere.

 

„Der Flughafen erfüllt eine bedeutende Funktion in der Region, die weit über den Großraum Košice hinausreicht. Die Entwicklung dieser Region ? in der wir nicht nur die führende Bankengruppe, sondern auch ein bedeutender Arbeitgeber sind ? ist der Raiffeisen Zentralbank (RZB) ein wichtiges Anliegen“, sagt RZB-Vorstand Karl Sevelda. In der Slowakei und in den an die Ostslowakei angrenzenden Nachbarländern Ungarn, Ukraine und Polen stehen den Kunden 1.700 Bankfilialen der RZB-Netzwerkbanken zur Verfügung. Alleine in der Stadt Košice selbst sind es acht Filialen der Tatra banka, die durch 16 Bankomaten ergänzt werden.

 

Die Flughafen Wien AG bildet gemeinsam mit der Raiffeisen Zentralbank (RZB) und der slowakischen Private Equity Group Penta das Consortium TwoOne, das den Zuschlag für die Privatisierung des 66-%-Anteils am Flughafen Košice erhielt.

 

Rückfragehinweis: 

 

Consortium TwoOne

Michael Fazekas

Tel. +43/1/7007-22361

m.fazekas@viennaairport.com E-Mail Icon

 

Raiffeisen Zentralbank Österreich AG

Andreas Ecker-Nakamura

Tel. +43/1/ 717 07-1753

E-Mail Icon andreas.ecker@rzb.at E-Mail Icon

 

Penta Investments SR

Martin Danko

Tel. +421/ 903 287 518

E-Mail Icon danko.martin@penta.sk E-Mail Icon