IR - Presseaussendungen


01.03.2006 | IR-News

01.03.2006: Flughafen Wien-Tochter erwirbt weitere Anteile am Malta Airport


Die Flughafen Wien AG gibt bekannt, dass ihre 100 prozentige Tochtergesellschaft VIE Malta Ltd. nunmehr mehr als 10 Prozent Aktienanteile des Flughafens Malta erworben hat. Der Flughafen Wien ist bereits mit 57,1 Prozent am Malta Mediterranean Consortium beteiligt, das 40 Prozent am Flughafen Malta hält. Mit dem nunmehr getätigten weiteren Ankauf von Anteilen ist auch die Aktienmehrheit von über 50 Prozent und die Kontrolle gemeinsam durch das Konsortium und der Flughafentochter am Malta Airport erreicht.

 

"Unser bisheriges Engagement am Flughafen Malta ist sehr erfolgreich. Seit unserem Einstieg im Jahr 2002 hat sich der Aktienkurs verdoppelt und das Ergebnis sehr positiv entwickelt. Dieser Aktienerwerb unterstreicht unser langfristiges Engagement am Flughafen Malta und erleichtert die Umsetzung der strategischen Ziele zur weiteren Entwicklung des Airports“, kommentiert Flughafen Wien-Vorstandssprecher Mag. Herbert Kaufmann den Abschluss dieser Transaktion.

 

Vorrangiges Ziel ist es, gemeinsam mit den Partnern im Konsortium den Standort weiter auszubauen sowie das bereits gestartete Konzept „Cruise & Fly“ erfolgreich umzusetzen.

Darüber hinaus soll die Mittelmeerinsel durch die Erweiterung des Flugangebotes ihre Attraktivität als touristisches Ziel steigern und als Drehscheibe sowohl im See- als auch im Luftfrachtumschlag zunehmende Bedeutung erlangen.

 

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne:

Michael Kochwalter (+43-1-) 7007-22300 DW

Hans Mayer   (+43-1-) 7007 23000 DW